Den Sex mit Viagra gut und intensiv praktizieren

 

Potenzmittel ViagraErektionsprobleme haben unterschiedliche Ursachen, manchmal kann aber auch ein gefühlskalter Penis oder eine unempfindlichen Eichel des Mannes der Grund sein. Je nachdem, kann es sein, dass eine längere sexuelle Abstinenz vorliegt, so dass der Mann guten Sex quasi einfach nicht mehr gewohnt ist. Auch dann, wenn sich der Mann selbst allzu hart angreift, wenn es zur Selbstbefriedigung kommt, kann dies dazu führen, dass der Sex nicht mehr ganz so empfindlich wahrgenommen wird. Ein richtig hartes Masturbieren hat nämlich zur Folge, dass der männliche Penis einem sehr hohen Druck ausgesetzt wird. Das heißt, dass sich der Penis bei der Selbstbefriedigung an die besonders hohe Geschwindigkeit gewöhnt, wenn der Mann richtig hart Hand anlegt.

Selbstbefriedigung ist anders, als echter Sex

Beim normalen Sex kommt es nicht zu einer derartig schnellen Bewegung, bzw. auch zu keinem ähnlichen Druck, denn ganz anders als die eigenen Hände funktioniert die Vagina der Frau. Es kann sein, dass gewisse Nervenpunkte bei der Selbstbefriedigung beim Mann stärker stimuliert werden, eben ganz anders, als beim Sex.

Sensibler Penis oder nicht

Männer, die einen nicht ganz so sensiblen Penis haben, können zum Beispiel ein gezieltes Training dagegen absolvieren. Es gilt, bei der Selbstbefriedigung weniger Druck auszuüben, bzw. auch die Geschwindigkeit zu drosseln. Der Mann sollte nicht nur ganz besondere Punkte stimulieren, um das entsprechende Training richtig zu praktizieren. Männer, die sich selbst befriedigen, sollten sich so lange wie möglich Zeit lassen. Des Weiteren macht es Sinn, zu einem Gleitmittel zu greifen. Wird das sexuelle Gefühl besser, bzw. stärker, sollte der Mann den Sexakt so oft wie möglich praktizieren. Für eine gesunde Erektion ist nämlich der Geschlechtsverkehr selbst das beste Training.

Harte Erektion durch Viagra

Nicht nur Gleitmittel verschafft Abhilfe, sondern auch Potenzmittel, wie zum Beispiel Viagra, wenn der Mann eine richtig harte Erektion wünscht. Je nachdem, was das grundsätzliche Problem für den schlechten Sex ist, sollte also die Ursache angegangen werden. Viagra ist deshalb ein gutes Potenzmittel, weil es auf die meisten Probleme der Männer wirkt und 99 % aller Erektionsprobleme damit gelöst werden können. Viagra kann rezeptfrei im Internet ohne Probleme bestellt werden. Auch dann, wenn die Eichel des Mannes relativ unempfindlich ist, weil der Mann oft sehr hart masturbiert, kann Viagra die schönen Stunden zu zweit bereichern.

Mit Viagra dauert der Sex länger

Wenn der Sex übrigens länger ausfällt, weil Viagra immerhin mehrere Stunden lang anhält, sollte man auf keinen Fall auf ein gutes Gleitmittel verzichten. Je mehr Sex man hat, umso leichter wird man wund, was man auf keinen Fall außer Acht lassen sollte. Gleichzeitig mit der online Viagra Bestellung sollte also auch eine Bestellung für ein gutes Gleitmittel erfolgen.

Die Sensibilität der Eichel

Ist die eigene Reizschwelle quasi erhöht, kann es ebenfalls zu einer unsensiblen Eichel beim Mann führen. Natürlich ist es auch möglich, dass Männer eine temporär niedrige Libido verspüren. Auch dagegen kann Viagra Abhilfe verschaffen. Normalerweise ist es aber eine reine Kopfsache, wenn es um den Sex geht, den der Mann mit seiner Partnerin hat. Der Mann sollte sich daher fallen lassen, wenn es zum Geschlechtsverkehr kommt. Tut er dies nicht, weil er zum Beispiel Angst davor hat, zu versagen oder denkt, dass er einen kleinen Penis hat, kann der Sex gar nicht gut sein.